+49 89 462 27 900

MANN TRÄGT TWINWALLET

„In den vergangenen Jahren hat sich der Inhalt unserer Portemonnaies radikal verändert. Traditionelles Münz- und Papiergeld wurde durch Hightec-Karten ersetzt.“

Jedoch stieg mit der Benutzerfreundlichkeit der verschiedenen Bezahlsystem-Karten auch das Risiko von unerwünschtem Auslesen der Karten: der direkte Griff auch Ihr Konto wurde vereinfacht!

Die Portemonnaies von Secrid schützen Ihr Geld und Ihre Privatspäre, „…doch ist es mindestens ebenso wichtig, dass sich die Portemonnaies schön anfühlen und ein Lächeln entlocken“, sagen die beiden Secrid-Gründer, Marianne van Sasse und René van Geer.

2010 führten wir unsere ersten Lederwallets ein und 2012 wurde die gesamte Produktionslinie mit dem international renommierten Aluminium Award ausgezeichnet.

Mittlerweile sind unsere Produkte in 45 Ländern erhältlich. Wir erhalten täglich Fanpost aus der ganzen Welt, und es ist eine fantastische Erfahrung, dass es weltweit so viele begeisterte Nutzer gibt. Unser Traum ist Wirklichkeit geworden und wir entwickeln weiterhin neue Produkte. Verfolgen Sie unsere aktuellen Entwicklungen auf Instagram undFacebook.

Die wichtigsten Fragen werden hier beantwortet.

Wogegen schütz der Cardprotector?

Der Aluminium-Cardprotector schützt Ihre sechs wichtigsten Karten optimal, sowohl gegen Biegen und Brechen als auch gegen unerwünschtes Auslesen von RFID-Karten (wie die OV-Chipkarte, ID-Karte, die neusten Kreditkarten und Firmenausweise). In einem normalen Portemonnaie können RFID-Karten nicht sicher aufbewahrt werden. RFID-Karten können bis aus 30 m Entfernung aktiviert, ausgelesen und kopiert werden. Davon merken Sie nichts. Um eine RFID/NFC-Karte sicher zu benutzen, schieben Sie diese 3 cm aus dem Cardprotector, das Radiosignal ist stark reduziert, aber ausreichend für Kontakt aus kurzer Entfernung. Durch die Minimierung der Zeitdauer und Signalstärke bleiben Sie außerhalb der Reichweite digitaler Taschendiebe. Gegen Magnete schützt der Cardprotector in begrenztem Maß.

Wieviel Karten passen in den Cardprotector?

Im Aluminium Cardprotector können Sie maximal sechs Karten sicher verstauen. Der Mechanismus funktioniert auch mit nur einer Karte, Sie müssen den Cardprotector also vor der Verwendung nicht zur Gänze mit Karten füllen. Die Maximalanzahl an Karten, die in den Cardprotector passen, hängt von der Dicke dieser Karten ab. Wenn Sie mehrere Karten mit Embossing (verstärkten Buchstaben) haben, kann die Maximalanzahl an Karten, die in den Cardprotector passen, abnehmen. Daneben bieten das Miniwallet, Slimwallet und Twinwallet in Leder Platz für 4 zusätzliche Karten. Die Karten im Leder sind allerdings nicht gut gegen kabelloses Hacken geschützt.

Wie pflege ich das Leder meines Secrid Wallet

Es ist nicht nötig das Leder Ihres Secrid wallet mit Schuhcreme zu behandeln, um die Schönheit des Leders zu erhalten. Fast all unsere Ledersorten sind Vollnarben-Ledersorten mit einer völlig natürlichen Färbung (Aniline). Vor allem die Vintage-Ledersorten (schwarz, blau, braun, cognac, grau und taupe vintage) haben einen hohen Wachsgehalt. Dieses Leder ist kratzsensibel, aber die Kratzer lassen sich bequem wieder wegputzen. Wenn Sie mit den Fingern über das Leder reiben, können Kratzer und Flecken – bis zu einem gewissen Maß – entfernt werden. Diese Ledersorte altert auf eine schöne Art und Weise. Das Leder fängt an zu glänzen und dank der völlig natürlichen und transparenten Farbstoffe bleibt die natürliche Haut (Vollnarbe) schön sichtbar. Wenn Sie ein Portemonnaie dieses Vintage-Leders mit harten Gegenständen (Münzgeld oder Schlüssel) in Ihrer Tasche aufbewahren, ist der Kratzeffekt stärker und die Lederfläche regeneriert sich von selbst. In diesem Fall können Sie das Leder mit ein wenig Schuhcreme aufarbeiten. Unser schwarzes Leder – auch ein Vollnarbenleder- ist in der Praxis das unempfindlichste Leder des Sortiments.

Kontakt

Kontakt Info

 Hohenzollernstraße 62

80801 München

#49 89 46227900

info@ellenwoods.de

Folgen Sie uns

Limited Edition

Für Sammler

Master Pieces